Login
Register
Forum
Kontakt
Bitmania
2014-06-20 18:41
by bitman
RFM12 Funknetz - Pegelmesser für die Regentonne
RFM12 Network

Ich habe nun auch eine Wasserstand-Messung in den Mehrzwecksensor eingebaut.




Die Messung erfolgt kapazitiv. Dazu verwende ich einen selbstegebauten Kondensator aus zwei Eisenstangen, der in die Regentonne getaucht eingebaut wird.
Der Microcontroller lädt den Stangen-Kondensator und misst die Zeit die es braucht bis die Spannung über 1.1V gestiegen ist.
Die Stangen haben eine Kapazität von ca 16pF, die umso höher ansteigt, je tiefer sie im Wasser stehen (~ 640pF bei 80cm Wasserstand).

zur Entwicklung habe ich zwei Kondesatoren als Ersatz verwendet, die ich abwechselnd umgeschaltet habe um verschiedene Werte zu 'messen'.




Ich habe mir 5m Silikonschlauch aus dem Aquiariumhandel besorgt.
Der Schlauch hat innen einen Durchmesser von 4mm, da passten die 1m langen 4mm Eisenstäbe aus dem Baumarkt perfekt hinein.




Das ganze bilded eine U-Form, die unten geschlossen ist. Somit sind die Stäbe gut isoliert und kommen nirgends mit dem Wasser in Berührung.
Hier etwas verkürz damits besser aufs Bild passt:




Dazu kommt noch eine Solarzelle und 3xAA Akkus, dann wird die Ente zu Wasser gelassen:




Der Sensor meldet seine informationen per RFM12 zur Zentrale:

2014-06-20 17:20:24.496 RFM USB0 2000: S-- 01 0140 0228 0008 451 191 3859 1163 1048
2014-06-20 17:21:18.700 RFM USB0 2000: S-- 01 0141 022c 0008 451 190 3859 1163 1048
2014-06-20 17:22:14.931 RFM USB0 2000: S-- 01 0142 0230 0008 452 189 3852 1163 1048
2014-06-20 17:23:09.129 RFM USB0 2000: S-- 01 0143 0234 0008 453 189 3859 1165 1048
2014-06-20 17:24:05.293 RFM USB0 2000: S-- 01 0144 0238 0008 454 189 3852 1165 1048
2014-06-20 17:25:01.499 RFM USB0 2000: S-- 01 0145 023b 0008 454 188 3852 1166 1048
2014-06-20 17:25:57.696 RFM USB0 2000: S-- 01 0146 023f 0008 455 188 3852 1166 1048
2014-06-20 17:26:53.900 RFM USB0 2000: S-- 01 0147 0243 0008 458 187 3852 1167 1048
2014-06-20 17:27:47.100 RFM USB0 2000: S-- 01 0148 0247 0008 460 186 3852 1168 1048
2014-06-20 17:28:43.303 RFM USB0 2000: S-- 01 0149 024b 0008 461 186 3852 1169 1048
2014-06-20 17:29:37.515 RFM USB0 2000: S-- 01 014a 024f 0008 463 186 3852 1169 1048


Von dort gehen die Informationen weiter in die RRD Datenbank zur Darstellung.
Erster Testlauf, es hat heute geregnet und man sieht wie das Wasser aus der ersten Wassertonne in die mit dem Sensor herüberfließt und diese füllt (Prinzip kommunizierende Röhren).
Man sieht auch sehr schön die Entnahme von 4 Wasserkannen zur Probe






Da der Sensor auch immer seine Batteriespannung mit schickt, kann man diese auch darstellen:






Aktuell habe ich noch ein Problem mit den Sensoren, das sie nach ein paar Tagen unvermittelt einfrieren und nichts mehr machen. Ich muß sie dann manuell resetten.
Sobald ich das im Griff habe werde ich das Projekt mal neu zusammenfassen und dokumentieren.



1 Comment

bitman 2014-07-27 08:46 ^ 325

Moderator
Posts: 109
Pages: 99
Registered: 2010-07-09
Nach einiger Zeit im Probelauf muß ich leider feststellen das der Silikonschlauch irgendwie wasserdurchlässig ist. Die Metallstäbe haben nämlich Rost angesetzt und die gemessenen Wasserstände sind nach oben ausgerissen (die 1m hohe Wassertonne wird mit ~4m Füllstand angezeigt).

Ich hab dann die Stäbe nochmal ausgebaut weil ich dachte das da irgendwo ein Miniriss im Silikonschlauch war den ich nicht gesehen habe. Dann habe ich sie gesäubert und eingeölt wieder in einen neuen Schlauch eingebaut. Leider wieder mit dem gleichen Ergebnis nach ein paar Tagen.

ALs nächstes probiere ich das mal mit normalem Aquarium-Platikschlauch und berichte das Ergebnis hier.