Login
Login-SSL
Register
Forum
Kontakt
Bitmania
2012-12-23 20:29
by bitman
868 MHz Hausautomation
RFM12 Network

Ich hab mal ein neues Projekt für die Winterzeit angefangen.

Neulich flatterte der Aufruf unseres lokalen StromGasWasser-Versorgers ins Haus mal die Zählerstände abzulesen. Wie jedes Jahr nehme ich mir dann vor das auch zwischendurch regelmäßig zu machen um einen besseren Überblick über den Verbrauch zu bekommen, was aber noch nie geklappt hat. Das muß doch zu automatisieren sein.

Ein Kollege hat mich dann ein paar Tage später mit dem Thema Hausautomation angesteckt.
Es gibt da nämlich so einen Stromableser den man per Funk anbinden kann.
Da bei mir eh ständig ein kleiner Heimserver läuft (der auch für einen Teil des Stromverbrauchs verantwortlich ist) liegt es ja nahe die Werte dort aufzunehmen.

Also brauche ich als erstes ein Gerät, welches die Funkverbindung herstellt.
Auf Empfehlung hab ich mir dieses kleine Teil hier zugelegt:

http://shop.busware.de/product_info.php/cPath/1/products_id/29

ein CC1101-USB-Lite 868MHz (CUL)

Das ist ein USB-Sender/Empfänger im 868 MHz Bereich. Damit kann man diverse Geräte wie Funksteckdosen, Sensoren, Dimmer, Rolladensteuerungen, Heizkörperventile usw ansteuern bzw empfangen.




Das gleiche gibts es auch nochmal für den 434 MHz Bereich.


Als Software kommt das Projekt FHEM zum Einsatz.

Ich beschreibe hier mal wie ich FHEM mit dem CUL auf meinem Debian-Server aufgesetzt habe.

FHEM ist zwar nicht direkt im Debian Repository vertreten aber praktischerweise gibt es ein fertiges DEB-Paket auf der Projektseite (http://fhem.de/fhem.html)

Zuerst brauchen wir zwei Pakete aus dem Debian Repository:


scovery:~# apt-get install libdevice-serialport-perl
scovery:~# apt-get install dfu-programmer


Dann wird das FHEM Paket heruntergeladen und installiert:
scovery:~# wget "http://fhem.de/fhem-5.3.deb"[/link];
--2012-12-19 11:29:15-- http://fhem.de/fhem-5.3.deb
Resolving fhem.de... 82.165.121.249
Connecting to fhem.de|82.165.121.249|:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 200 OK
Length: 5475886 (5.2M) [application/x-debian-package]
Saving to: `fhem-5.3.deb'

100%[================================================>] 5,475,886 1.79M/s in 2.9s

2012-12-19 11:29:18 (1.79 MB/s) - `fhem-5.3.deb' saved [5475886/5475886]

scovery:~# dpkg -i fhem-5.3.deb
(Reading database ... 65922 files and directories currently installed.)
Preparing to replace fhem 5.3 (using fhem-5.3.deb) ...
Unpacking replacement fhem ...
userdel: user fhem is currently logged in
update-rc.d: using dependency based boot sequencing
update-rc.d: using dependency based boot sequencing
Setting up fhem (5.3) ...
update-rc.d: using dependency based boot sequencing
Starting fhem...



Da geht was:
scovery:~# ps -ef |grep fhem
fhem 591 1 0 11:46 pts/0 00:00:00 perl fhem.pl fhem.cfg
root 1695 27914 0 12:30 pts/0 00:00:00 grep fhem
fhem 32561 1 0 11:46 ? 00:00:00 perl fhem.pl fhem.cfg



Nun wird der USB-CUL angesteckt:
scovery:~# tail -f /var/log/messages
Dec 19 12:32:38 scovery kernel: [147756.760082] usb 5-1: new full speed USB device using uhci_hcd and address 2
Dec 19 12:32:38 scovery kernel: [147756.964042] usb 5-1: New USB device found, idVendor=03eb, idProduct=2ff4
Dec 19 12:32:38 scovery kernel: [147756.984393] usb 5-1: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
Dec 19 12:32:38 scovery kernel: [147757.006271] usb 5-1: Product: ATm32U4DFU
Dec 19 12:32:38 scovery kernel: [147757.018275] usb 5-1: Manufacturer: ATMEL
Dec 19 12:32:38 scovery kernel: [147757.030279] usb 5-1: SerialNumber: 1.0.0
Dec 19 12:32:38 scovery kernel: [147757.044786] usb 5-1: configuration #1 chosen from 1 choice



Soweit so gut, das Teil wird ungeflasht geliefert und braucht nun noch eine Firmware.

scovery:~/my-temp# wget "http://culfw.svn.sourceforge.net/viewvc/culfw/trunk/culfw/Devices/CUL/CUL_V3.hex"[/link];
--2012-12-19 13:56:20-- http://culfw.svn.sourceforge.net/viewvc/culfw/trunk/culfw/Devices/CUL/CUL_V3.hex
Resolving culfw.svn.sourceforge.net... 216.34.181.177, 216.34.181.65
Connecting to culfw.svn.sourceforge.net|216.34.181.177|:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 200 OK
Length: unspecified [text/plain]
Saving to: `CUL_V3.hex'

[ <=> ] 49,579 118K/s in 0.4s

2012-12-19 13:56:21 (118 KB/s) - `CUL_V3.hex' saved [49579]



Zum Flashen des USB-CULs mus dieser mit gedrückt gehaltenem Reset-Button an den USB-Port angesteckt werden.
Dann wird er geflasht:
scovery:~/my-temp# dfu-programmer atmega32u4 erase
scovery:~/my-temp# dfu-programmer atmega32u4 flash CUL_V3.hex
Validating...
17620 bytes used (53.77%)
scovery:~/my-temp# dfu-programmer atmega32u4 reset



USB raus, rein, /var/log/messages nachschauen, und nun ein Device ttyACM0 finden:
scovery:~/my-temp# tail -f /var/log/messages
Dec 19 13:59:16 scovery kernel: [152954.912122] usb 5-1: USB disconnect, address 12
Dec 19 13:59:20 scovery kernel: [152958.268028] usb 5-1: new full speed USB device using uhci_hcd and address 13
Dec 19 13:59:20 scovery kernel: [152958.474202] usb 5-1: New USB device found, idVendor=03eb, idProduct=204b
Dec 19 13:59:20 scovery kernel: [152958.494552] usb 5-1: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=0
Dec 19 13:59:20 scovery kernel: [152958.516197] usb 5-1: Product: CUL868
Dec 19 13:59:20 scovery kernel: [152958.527161] usb 5-1: Manufacturer: busware.de
Dec 19 13:59:20 scovery kernel: [152958.542362] usb 5-1: configuration #1 chosen from 1 choice
Dec 19 13:59:20 scovery kernel: [152958.601639] cdc_acm 5-1:1.0: ttyACM0: USB ACM device
Dec 19 13:59:20 scovery kernel: [152958.620808] usbcore: registered new interface driver cdc_acm
Dec 19 13:59:20 scovery kernel: [152958.639163] cdc_acm: v0.26:USB Abstract Control Model driver for USB modems and ISDN adapters



Das Program FHEM stellt eine WebGUI bereit, die nach der Installation auf Port 8083 läuft.
Zur Sicherheit kann man User/Passwort für den Zugriff auf die WebGUI definieren.

User/Password erzeugen

root@scovery:~$ echo -n someuser:somepassword | base64
c29tZXVzZXI6c29tZXBhc3N3b3Jk


und in das entsprechende Config File eintragen:
vi /opt/fhem/fhem.cfg
:
attr telnetPort globalpassword mySecret
:
attr WEB basicAuth c29tZXVzZXI6c29tZXBhc3N3b3Jk
:
attr WEBphone basicAuth c29tZXVzZXI6c29tZXBhc3N3b3Jk
:
attr WEBtablet basicAuth c29tZXVzZXI6c29tZXBhc3N3b3Jk


FHEM neustarten um die Änderungen zu übernehmen
scovery:~# /etc/init.d/fhem stop
Stopping fhem...
scovery:~# /etc/init.d/fhem start
Starting fhem...


Danach kann man per Browser auf die WebGUI




Im nächsten Teil kommen Informationen zur Anbindung des Stromzählers...

1 Comment

Alchemy 2012-12-23 20:29 ^ 180

Posts: 24
Pages: 7
Registered: 2011-01-01
smiley

Ich finde es schade das es kein Standard von den Stromanbieter gibt, für ein Funkgesteuertes Stromablese Gerät mit Display, wo man ablesen kann, wieviel man Verbraucht und was das kostet.
Das würde dem Verbraucher sicherlich Anspornen Strom zu Sparen.
Möglich wäre das, aber ich erwarte nicht das unsere "Dinosaurier" Regierung die Rahmenbedingungen für setzen wird.

Unsere Zukunft ist noch sehr weit weg, oder als Bastlerlösung sofort zu haben.