Login
Register
Forum
Kontakt
Bitmania
2010-10-17 10:25
by master32
Atari ST enhanced Wiederbelebung
So,

Die Testphase ist abgeschlossen, der Systembau erfolgreich abgeschlossen.
Folgende Maschine wurde wiederbelebt:

Atari 1040 STe mit 4 Mb Ram , Umbau von Tos 1.06 auf 2.06.
Ein USB HxC Controller wurde installiert, Controller vorbereitet und gesockelt
für HD Disk drives. Ebenso wurde der DMA Controller gesockelt.

Eine Satandisk als HDD wurde ebenso erfolgreich installiert (Das ist eine Hard Disk
für den Atari ST auf SD Karten Basis).

Als Software kommt der HDD Driver von Uwe Seimet zum Einsatz, der mit der Satandisk sehr gut zusammenarbeitet.

Des weiteren kommt X-Boot als Bootmanager zum Einsatz, der diverse Treiber nachlädt, zb den NVDI um die Grafikausgabe unter Tos/Gem nochmals zu beschleunigen.

Ausserdem ein komfortabler Fileselektor (SELECTRIC)

Die Retro Maschine wird von mir überwiegend zum Musik machen bzw hören fast täglich genutzt.

Nativ kann sie *.Mod (Module, zb mit dem Protracker STe, DBE Tracker , oder dem Sirius Player von Tscc) 8 Ch. sind auch kein Problem.

Auch Microsoft Wave files stellen kein Problem da, Stereo bis 50 Khz Tastrate sind möglich)

auch in Sachen Chiptunes hat der STe einiges zu bieten, nativ kann er alle *.YM files
(also YM2149F)

über dem DMA Port lassen sich *.sid files abspielen, allerdings ohne Filter (Mos 6581/8580) Die Emulation ist für diese kleine Maschine SEHR beeindruckend.

Der Jam Player vom Cream HQ macht es möglich.

Fazit :

Preiswerte einfach zu bedienende Retro Maschine für Soundbearbeitung, die richtig Spass macht.






Demnächst geht es weiter mit dem Mophos und dem ST Midi Port


0 Comments

Write a new comment:
Name
Email
(treated confidential, will not be published)
B
U
I
S
code
Clear
4096
Additional features if registered and logged in