Login
Register
Forum
Kontakt
Bitmania
2012-06-27 22:14
by master32
Intek M-550 Power CB Funkgerät
Multi CB Funkgerät INTEK M550 Power

Heute geht es um das Funkgerät Intek M 550 welches ich mir besorgt habe.
Es handelt sich um ein 12 Volt Mobilgerät der italienischen Firma Intek.
Die besonderheit ist, das es für alle europäischen Länder ein dem Lande zugeordnetes
Frequenzband besitzt. Dieses ist über eine Tastenkombination individuell programierbar.
Das Gerät verfügt über ein analoges SRF und TX Pwr Meter, einen Direktschalter für CH.9, 19 und
Normalbetrieb. Zusätzlich besitzt es je einen Taster für einen ANL Störbegrenzer, Roger Beep,
und Echo. Letzteres muss über eine Expanderplatine nachgerüstet werden und gehört nicht zum Lieferumfang.
Desweiteren besitzt es eine 2 stellige Kanalanzeige, einen Kanaldrehschalter, einen ON OFF Vol. Drehregler,
einen Squelchregler, der auch einen Schalter besitzt, mit dem sich der PA Modus einschalten lässt.
Zusätzlich gibt es noch einen Drehregler für RF Gain und Mic Gain. Eine rote TX Led ist auch vorhanden,
ebenso 3 grüne für ANL, Roger Beep und Echo. Das Funkgerät verfügt über eine 6 Pol Mic Buchse nach GDCH Norm.
Auf der Rückseite befinden sich zwei mal 3,5 Klinkenbuchse für Pa Lautsprecher und EXT. Speaker, ausserdem die
Antennenbuchse.Von dem Gerät gibt bes 2 Versionen, die neuere ohne S Meter Anschluss, mit etwas abgespeckter Platine.
Das mitgelieferte Mic besitzt UP Down Taster, sowie einen Lock Schalter. Es ist mit einer Electret Kapsel ausgestattet.
Montagebügel, ebenso Kleinteile und eine Bedienungsanleitung in Deutsch gehören auch zum Lieferumfang.
Soviel zur Ausstattung des Geräts.

Kommen wir zu den Umbaumöglichkeiten. Durch umlöten von drei Lötbrücken stehen weitere sechs Bänder a 99 Kanäle
zur Verfügung. Sie lassen sich genauso per Tastenkombination programieren wie die Eurobänder.
Zusätzlich wurde das Gerät auf 4 Watt gedrosselt. Die Schaltung jedoch wurde für 16 Watt konstuiert.
Durch brücken von drei Lötpunkten, entfernen eines Kondensators lassen sich leicht 12 Watt herausholen,
bei manchen lassen sich noch zwei bis 3 Watt zurch ziehen zweier Spulen in der Endstufensektion holen.
Das sollte man allerdings nur machen, wenn man später die Möglichkeit hat das HF Spektrum zu überprüfen, da
man sich schnell eine "Dreckschleuder" "gebaut" hat. Der Frequenzhub betrug bei meiner magere 1,6 Khz, die ich
auf 2,5 Khz erhöht habe. Diese Version gibt es auch schon vom Hersteller und nennt sich "Export" Version.
Wichtig wäre noch das das Gerät KEINE Zulassung für Österreich besitzt. Der Betrieb ist dort verboten.
In allen restlichen EU Ländern ist der Betrieb auf dem Richtigen Landesband erlaubt. Das Funkgerät ist
teilweise in SMD gefertigt und recht übersichtlich und ordentlich aufgebaut.


Kommen wir nun zum praktischem Betrieb. Ein BlicK in die Bedienungsanleitung zur Programierung ist unumgänglich.
Beim einschalten muss die Echo Taste gedrückt werden um die Euro Bänder 0 bis 9 zu wählen. Die jeweiligen Länder muss man
in der Tabelle nachsehen oder auswendig lernen wenn man in Europa als Trucker unterwegs ist. Ab 9 bis 16 stehen je
99 Kanäle zur Verfügung, die nicht dokumentiert sind. Das ist sehr umständlich. Das S meter hat bei mir nicht
funktioniert. Es dauerte Stunden bis ich den Fehler ( kalte Lötstelle) gefunden habe. Die Beleuchtung mit einer
5 Volt Glühbirne ! ist für mich ein Relikt aus den 70ern und absolut nicht mehr Zeitgemäss. Ich habe sofort auf
eine weisse Led umgebaut. Der Roger Beep klingt sehr hoch und unangenehm. Ich lasse ihn prizipiell aus,
um andere Funkfreunde nicht zu beleidigen. Die Rauschsperre knackt und flattert, öffnet und schliesst sehr träge
mit einem lauten "PLOPP". Die NF Wiedergabe ist sehr hell und im KFZ zu leise bei max Pegel.
Die Modulation mit dem Original Mic ist OK. Die Anfassqualität der Regler und Schalter ist für ein CB Funkgerät
ganz passabel, es gibt bessere und schlechtere. Der Kanaldrehschalter rastet sauber und springt nicht.


Fazit:

Das Auswendig lernen der Frequenztabelle, die knackende , flatternde und ploppende Rauschsperre, das schlecht
beleuchtete und völlig falsch gehende S Meter und die schwache NF Wiedergabe machen das Teil nicht gerade zu meinem Favoriten.
Den Preis von 100 Euro finde ich zu hoch, 79 wären da fairer gewesen.
Ich habe sehr günstig bekommen. Hätte ich es für 100 Euro gekauft hätte ich es zurückgegeben, schon alleine wegen den nicht funktionierendem
S Meter. Definitiv würde ich das Gerät nicht weiter empfehlen.

Hier noch ein paar Bilder zu dem Teil:





 






0 Comments

Write a new comment:
Name
Email
(treated confidential, will not be published)
B
U
I
S
code
Clear
4096
Additional features if registered and logged in